fbpx

Das internationale Cross-Border-Business ermöglicht Unternehmen, Onlinehändlern und Shopbetreibern Produkte und Dienstleistungen in anderen Ländern anzubieten oder zu verkaufen. Laut eCommerce Report 2019 prognostiziert Statista dem globalen B2C-E-Commerce Bruttoeinnahmen von gut zwei Billionen US-Dollar. Allein im europäischen Markt werden für das laufende Jahr Umsätze von mehr als 344 Milliarden Euro erwartet. Die Dynamik und steigende Komplexität, mit der sich diese Märkte entwickeln, erfordert jedoch größtmögliche Agilität und jede Menge Know-how im eigenen Unternehmen. Andere Länder, viel zu beachten! (mehr …)

Wenn es um eine erfolgreiche Internationalisierung Ihres Unternehmens geht, sind Marktstudien und Prozessoptimierungen natürlich relevant, doch nicht nur. Mindestens genauso wichtig sind professionelle Übersetzungen Ihres Contents. Denn die Online-Inhalte müssen an die Bedürfnisse der potenziellen Kunden angepasst werden.  (mehr …)

Endlich! Das erste offizielle WordCamp in Würzburg. In den Räumen der Uni Würzburg am Hubland trafen sich am Samstag dem 22.09.2018 etwa 150 begeisterte Menschen aus der WordPress-Community. Das Einzugsgebiet war relativ groß: Die Teilnehmer kamen nicht nur aus Passau, Nürnberg und Frankfurt sondern sogar aus Berlin, Leipzig, Hamburg oder der Schweiz. (mehr …)

Im Frühsommer jagt ein Event das andere: Ende Mai standen für uns gleichzeitig der E-Channels Day in München und die Meet Magento in Leipzig auf dem Programm. Beide Veranstaltungen waren ausgesprochen spannend und haben viele neue Erkenntnisse und Kontakte gebracht. (mehr …)

Was ist eine „richtige“, also eine „korrekte“ Übersetzung? Und wann muss man eine Übersetzung als „falsch“ bezeichnen? Üblicherweise sagt man, dass eine korrekte Übersetzung den Sinn des Ausgangstextes erfassen und verständlich in die Zielsprache übertragen soll. Das klingt einfach, kann aber ganz schon schwierig sein. Zumal neben den eindeutigen und nachprüfbaren Kriterien immer auch der persönliche Geschmack eine Rolle spielt. (mehr …)

Immer wieder kommt es vor, dass uns Kunden fragen, wie eigentlich die Wörteranzahl berechnet wird, die auch die Grundlage für Angebote und Rechnungen bildet. Häufig haben diese Kunden selbst nachgerechnet und sind zu abweichenden Ergebnissen gekommen. Warum? Wir bringen ein wenig Licht in dieses komplexe Thema.

(mehr …)

Nachdem wir letzte Woche auf das E-Commerce-Jahr 2016 zurückgeschaut haben, wollen wir in dieser Woche einen Ausblick auf das Jahr 2017 wagen. Was wird im E-Commerce wichtig werden? Welche Trends werden sich fortsetzen? (mehr …)

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder einen Blick auf das vergangene Jahr richten. Was hat sich 2016 im E-Commerce getan? Und wie passen die Entwicklungen mit unserer Prognose zusammen? (mehr …)

Am 24.11.2016 fand in Freiburg der OXID Partnertag 2016 statt. Die Highlights umfassten die Vorstellung von OXID eShop 6.0 sowie Updates zur strategischen Ausrichtung von OXID eSales. (mehr …)

Viele Kunden haben bereits eigene Übersetzer im Unternehmen und ausländische Niederlassungen und wollen diese Mitarbeiter natürlich auch in den Übersetzungs-Workflow einbinden. Doch wie? Mit einfachen Bordmitteln? Oder leistet man sich eine eigene, moderne und kostenintensive Serverlandschaft hierfür? Wie ist es mit dem Know-how, das sich Übersetzungsdienstleister über Jahre hinweg aufbauen? Muss man hierfür neue Mitarbeiter einstellen? Nein! Es geht auch anders. Heute wollen wir anhand eines aktuellen Beispiels zeigen, wie so etwas aussehen kann. (mehr …)