Nach einem vielversprechenden Pilotprojekt startet eBay nun die Initiative „lokal & digital“, um stationären Händlern deutschlandweit den Weg ins Internet zu erleichtern. 

Pilotprojekt „Mönchengladbach bei eBay“

2015 wurde das Projekt gestartet, an dem einerseits das Internetauktionshaus eBay, andererseits die mg.retail2020 – ein Projekt der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach und des eWeb Research Center der Hochschule Niederrhein – beteiligt waren. Das erklärte Ziel war, ortsansässigen Händlern eine einfache Möglichkeit zu geben, ihre Waren über das Internet anzubieten und zu verkaufen. Der Hintergrund für das Projekt ist, das der stationäre Handel seit Langem unter der Konkurrenz aus dem E-Commerce leidet und über Kurz oder Lang um seine Zukunft bangen muss. Ein Problem, das nicht nur die Händler selbst, sondern auch die Gemeinden beunruhigt, denn für die Lebensqualität einer Stadt ist ein funktionierender und vielfältiger Einzelhandel von großer Bedeutung. Die einzige gangbare Lösung für die Händler war, selbst am E-Commerce teilzunehmen und so für Kunden vor Ort UND entfernte Kunden interessant zu werden.

Den technischen Rahmen stellt eBay zur Verfügung: Auf der Seite ebay-city.de/moenchengladbach findet sich eine Übersicht aller teilnehmenden Händler. Kunden können also bei Bedarf ganz gezielt bei lokalen Händlern stöbern und einkaufen.

Ein Besonderheit ist auch das Angebot an Liefer- und Bezahloptionen: Die Kunden können entweder wie im E-Commerce üblich online bezahlen und sich die Ware liefern lassen. Oder sie nutzen das „Click and Collect„-Angebot und wählen die Ware nur online aus – Bezahlung und Abholung erfolgen dann im Geschäft, wie es für den stationären Handel üblich ist.

Das Projekt lief sehr gut an. Schon beim Start standen 50 Händler mit etwa 200.000 Artikeln bereit und warteten auf Interessenten. Das Pilotprojekt wurde später auf das niedersächsische Diepholz ausgeweitet.

Initative „lokal & digital“ startet deutschlandweit

Knapp 2 Jahre später richtet sich das Angebot nicht mehr nur an Händler aus Mönchengladbach. Deutschlandweit kann sich prinzipiell jeder stationäre Händler an der Initiative „lokal & digital“ beteiligen.

Voraussetzung ist, dass sich die betreffende Kommune für knapp 5.000 Euro im Jahr eine Portalseite bei eBay einrichtet. Dort können sich die Händler registrieren und den 17 Millionen aktiven eBay-Nutzern in Deutschlad ihre Waren präsentieren. eBay bietet den Händlern unter anderem Beratungsservice und Workshops, um den Schritt ins Internet möglichst einfach zu gestalten.

Fazit

Die vielen kleinen Einzelhändler in Deutschlands Innenstädten haben häufig nicht das nötige Know-how und auch nicht die finanziellen Möglichkeiten, um einen professionellen Onlineshop zu betreiben. eBay bietet mit seiner Initiative eine Möglichkeit, den elektronischen Vertriebsweg auch ohne viel Erfahrung einfach mal auszuprobieren. Da sich das Angebot nicht an einzelne Personen sondern an ganze Städte richtet, besteht für Händler obendrein die Möglichkeit, sich gegenseitig zu unterstützen und so die Weichen für die gemeinsame Zukunft zu stellen.

Mit eBay haben sie dabei einen sicherlich sehr erfahrenen und schlagkräftigen Mitstreiter an ihrer Seite. (Dass es sich dabei um eines der Großunternehmen handelt, die mitverantwortlich für den Erfolg des Onlinehandels und das Sterben der Innenstädte sind, mag bei manchem ein ungutes Gefühl hervorrufen.) Es bleibt abzuwarten, wie das Angebot sowohl von den Händlern als auch von den Kunden langfristig angenommen wird.

Quellen:

 

autor_eurotext_100Autor: Eurotext Redaktion

Wir erklären, wie Internationalisierung funktioniert, geben Tipps zu Übersetzungsprojekten und erläutern Technologien und Prozesse. Außerdem berichten wir über aktuelle E-Commerce-Entwicklungen und befassen uns mit Themen rund um Sprache.